VEREINSGESCHICHTE

von 1947 – 2018

Die Hornussergesellschaft Röthenbach wurde im Jahr 1947 gegründet. 14 Hornusser waren bei der Gründung im Restaurant Rössli in Röthenbach anwesend um dieses historische Werk zu vollbringen. Das Interesse fürs Hornussen wuchs in Röthenbach  schnell. Im Jahr nach der Gründung waren schon 20 Mitglieder im Verzeichnis aufgeführt. Sie trainierten fleissig und nahmen immer an den Hornusserfesten teil, leider liess der Erfolg noch lange auf sich warten.

 

1960 schaffte sich die Hornussergesellschaft die erste Vereinsfahne an. Die Fahne wurde bis heute zweimal erneuert, zuletzt im Jahre 1997 anlässlich zum Fünfzig-Jahr Jubiläum.

 

In den Siebzigerjahren erlebten die Hornusser einen Generationenwechsel.

Mit den Jungen im Team kam auch der Erfolg im Hornussen. 1975 stieg die Mannschaft in die damals höchste Spielklasse auf. 1979 folgte dann der erste Horngewinn am Eidgenössischen Hornusserfest in Bleienbach. 1988 konnten sich die Röthenbacher in der 5. Stärkeklasse am Eidgenössischen in Kappelen durchsetzen. Seit Einführung der Schweizermeisterschaft 1993 stieg die heutige A-Mannschaft zweimal in die 2. Liga ab. Nach dem Wiederaufstieg in die 1. Liga entwickelte sich unser altersgemischtes Team allmählich zu einer disziplinierten und leistungsorientierten Spitzenmannschaft. 

 

Die erfreulich hohen Nachwuchszahlen bewegten uns im Jahr 2003 zur Gründung einer B-Mannschaft. Diese bildet den  Grundstein für zukünftige  Erfolge. Es ist uns ein Anliegen die jungen Leute zu beschäftigen und ihnen die Chance zu geben sich sportlich und zwischenmenschlich zu verwirklichen.  Schon beim ersten Besuch eines Hornusserfestes gewannen unsere Mitglieder der B-Mannschaft ein Trinkhorn. In der Neuzeit wurden noch einige Trinkhörner an diversen Hornusserfesten von den Röthenbach Hornussern in Empfang genommen. So sicherte sich zum Beispiel am Eidgenössischen 2006 in Thörigen die A- Mannschaft in der 2. Stärkeklasse ein Trinkhorn.

Im gleichen Jahr ereignete sich ein einschneidendes Ereignis, als im September bei einem Brand des Restaurants Rössli alle unsere bisher erkämpften Trophäen und Trinkhörner Opfer der Flammen wurden.

 

Zwei Jahre später stieg die A-Mannschaft in die NLB auf. Im Jahr darauf zog die B- Mannschaft nach und stieg in die 4. Liga auf. 2012 konnte die B-Mannschaft Ihren bisher grössten Erfolg feiern. Nach einer tadellosen Riesarbeit  gewannen sie ein Trinkhorn in der 6. Stärkeklasse am Eidgenössischen Hornusserfest in Lyss. 2014 stieg das ambitionierte Team erstmals in die 2.Liga auf und kämpfte von nun an vorwiegend in dieser Liga um Punkte.

 

Im Herbst 2012 gründete die HG Röthenbach eine C-Mannschaft. Somit bilden wir in Röthenbach eine der schweizweit grössten eigenständigen Hornussergesellschaften. Diese Gründung ermöglicht eine optimale Integrierung der Nachwuchshornusser in die Aktivmannschaften. So können sich Nachwuchshornusser leistungsorientiert entwickeln.

 

In der Schweizermeisterschaft 2017 belegte die A- Mannschaft den 3. Schluss-rang in der NLB. Die B-Mannschaft klassierte sich auf dem 1. Schlussrang und schaffte den wiederaufstieg in die 2.Liga. Die C- Mannschaft klassierte sich in dieser Meisterschaftssaison auf dem 7. Rang. Weiter konnte an den Hornusserfesten 2017 je ein Horngewinn der A und der B-Mannschaft gefeiert sowie je eine Glocke bejubelt werden.

 

Die aktuelle Mitgliederzahl der ganzen HG Röthenbach beläuft sich auf

51 Aktivhornusser und 20 Nachwuchshornusser. Geführt wird der Verein von fünf Vorstandsmitgliedern. Der Spielbetrieb wird ebenfalls von fünf Spielerkomissionsmitgliedern koordiniert.

 

Um unseren traditionellen Schweizersport ausführen zu können braucht es eine grosse Infrastruktur. Auch der Einsatz von jedem Einzelnen ist gefragt und wichtig. Denn ohne Einsatz und Wille wäre ein solcher Spielbetrieb nicht möglich.  Möge die gute Kameradschaft und der Wille Grosses zu leisten bei uns ewig halten!